Videos, Fotos, Scans

Bitte um Nachsicht: Hier kann aus dem Mix meiner ehrenamtlichen Tätigkeit als Mietervertreter und gleichzeitig sonstigen Interessen, Reisen etc. eine oft ziemlich wilde Mischung entstehen.

Im weiteren Verlauf sind aber alle Beiträge, Fotos und Clips nach Themengebieten sortiert. 

Videos

  • Videos hinzufügen
  • Alle anzeigen

Fotos & Scans

IMG-20210410-WA0001

Gerhard Kuchta hat ein Foto gepostet:

IMG-20210410-WA0001

IMG-20210410-WA0000

Gerhard Kuchta hat ein Foto gepostet:

IMG-20210410-WA0000

IMG-20210410-WA0002

Gerhard Kuchta hat ein Foto gepostet:

IMG-20210410-WA0002

Eine kleine Realsatire in Fortsetzungen.

Sollten Sie zur Auffassung gelangen, dass der satirische Anteil dabei zu kurz kommt - oder zwischen Realität und Satire kaum eine scharfe Trennlinie auszumachen ist: Die Störung liegt nicht Im Bereich des Autors!

 

Seitenaufrufe: 675

Antworten auf diese Diskussion

Tag 50 (Dienstag), 11.11 Uhr:

Die Kärntner Astronomen sind über die Insolvenz des Klagenfurter Planetariums bestürzt. Aber eventuell könnte man noch mit den angrenzenden Touristenattraktionen Minimundus und dem Reptilienzoo Happ zusammenarbeiten.

Tag 50, 11.11 Uhr:

Die Kärntner Astrologen haben mit der Hypo Alpe-Adria dazu im Gegensatz Hochkonjunktur. Aber Kleinhäuslerdenken und genügend Schlangen im Umlauf haben die Projekte durchaus gemeinsam.

Tag 50 (Dienstag), 11.24 Uhr:

Am Wiener Straflandesgericht wird der zweite Prozess wegen Bestechlichkeit gegen den ehemaligen ÖVP-EU-Mandatar und Ex-Innenminister Ernst Strasser fortgesetzt. Den Großteil des Tages wird mit der Sichtung von Videos verbracht. Am meisten finden "Wolf of Wall Street" und "American Hustle" Gefallen.

Tag 50 (Dienstag), 11.30 Uhr:

Die durch die NSA-Affäre gebeutelten US-Geheimdienste müssen nach dem Willen des Weißen Hauses mit weniger Geld auskommen. Nach Vorlage eines Berichts darüber, welche verwertbaren Aussagen dem Abhören der österreichischen Bundesregierung zu entnehmen sind, werden die Mittel um fünf Prozent gekürzt, wie das Büro von Geheimdienstdirektor James Clapper mitteilt.

Tag 50 (Dienstag), 11.42 Uhr:

Weil der Sohn des irakischen Verkehrsministers Hadi al-Amiri den Abflug in Beirut verpasste, darf eine libanesische Verkehrsmaschine nicht in Bagdad landen. Nach 20 Minuten in der Luft muss das Flugzeug der Luftfahrtgesellschaft MEA umkehren. Der Flughafen Bagdad hatte wegen des fehlenden Ministersohns die Landeerlaubnis verweigert, teilt die MEA in Beirut mit.

Tag 50, 11.50 Uhr:

Bei der Austro Control gehen zahlreiche Petitionen ein, analoge Schritte in die Wege zu leiten, wenn Bundeskanzler Werner Faymann eine Maschine der AUA, der Lufthansa, der Aeroflot, LOT oder sonst irgendeine rechtzeitig erreicht.

Tag 50 (Dienstag), 20.59 Uhr:

Ein ungenannt bleiben wollender Spieler sprengt beim Roulette die Bank im Spielcasino Baden.

Tag 50, 22.28 Uhr:

Zwei unerkannt bleiben wollende Personen sprengen mit Gas einen Bankomaten in Wiener Neudorf.

Tag 51 (Mittwoch), 10.24 Uhr:

In Linz erörtern 30 Experten aus oberösterreichischen Topbetrieben mit dem AMS und ÖVP-Politikern die Zukunft des Arbeitsmarktes und betonen insbesondere, dass sich der Fachkräftemangel verschärft.

Tag 51, 10.35 Uhr:

Die ÖVP-Politiker meinen, die oberösterreichischen Topbetriebe sollen nicht raunzen, der ÖVP ginge es schließlich genauso. Wenn man schon einem Michael Spindelegger die Finanz und einer Maria Fekter die Kulturzuständigkeit umhängen muss, ...

Tag 51 (Mittwoch), 10.38 Uhr:

Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek fordert „echte“ Quoten für die Beschäftigung von Frauen in der Privatwirtschaft. „Quoten wirken. Sie sind nicht elegant, aber effektiv. Richtige, echte Quoten führen uns zum Ziel.“

Tag 51, 10.40 Uhr:

Nachdem Gabriele Heinisch-Hosek beim Bundesparteirat der SPÖ am 28.2.2014 die Quote der jungen, kritischen Rednerinnen auf Null reduziert hat, fordern zahlreiche SPÖ-Nochmitglieder, die Quote von in die Privatwirtschaft abwandernden Frauenministerinnen auf 100 % zu erhöhen.

 

Tag 51 (Mittwoch), 11.15 Uhr:

Wegen eines Terroralarms stürmt die Spezialeinheit Cobra am Flughafen Wien Schwechat eine AUA-Maschine aus Brüssel mit dem ukrainischen Übergangspremier Arseni Jazenjuk an Bord. Durch anschließenden Abzug der Cobra-Einheiten kann die Gefahr für Passagiere und Besatzung rasch und effektiv beseitigt werden. 122 Passagiere können danach das Flugzeug problemlos verlassen - und Arseni Jazenjuk auf seiner Reise nach Kiew endlich in Ruhe schlafen, ohne dass ihn sein Nachbar mit endlosem Gelaber stört.

Tag 51 (Mittwoch), 11.23 Uhr:

Norbert Steger, der ehemalige FPÖ-Vizekanzler, meint, Jörg Haider wäre der Spiritus Rector der Hypo Alpe-Adria gewesen. Und ohne Spiritus wäre die Sache vielleicht sogar noch gut gegangen ...

Tag 51 (Mittwoch), 13.35 Uhr:

Der ORF-Stiftungsrat beschließt, auf Vorschlag der Geschäftsführung  alle seine Wiener Standorte auf dem Küniglberg zu konzentrieren. Die ORF-Führung erhofft sich davon längerfristig eine jährliche Einsparung von zehn Millionen Euro. Generaldirektor Wrabetz und sein kaufmännischer Direktor Richard Grasl unterstreichen, dass es zu keinen betriebsbedingten Kündigungen aus dem Titel der Konsolidierung der Standorte kommen wird, sondern man wird sich andere Gründe dafür einfallen lassen. Die verbliebenen Reste an Programmqualität, Publikumszufriedenheit und Einschaltquoten sollen zur Erzielung von Zusatzeinnahmen auf die aufgegebenen Standorte Argentinierstraße und Heiligenstadt disloziert und gleich mit den Immobilien an den Bestbieter verscherbelt werden. Davon allerdings sind die Ausgaben für die neuerliche und immer noch sinnlose Umgestaltung sämtlicher Logos abzuziehen. Der Insolvenzantrag für den ORF ist für 2016 zu erwarten. Der Vorsitzende des Finanzausschusses, Franz Medwenitsch, begrüßt die Entscheidung.

Tag 51 (Mittwoch), 14.02 Uhr:

Die Ratingagentur Moody’s hebt den Ausblick für die Hypo Alpe-Adria-Bank International, Kontrollbank, BAWAG P.S.K., KA Finanz AG und die Hypo Vorarlberg an. Warum? Blöde Frage! Moody's halt.

Tag 51, 14.10 Uhr:

Die griechischen Banken brauchen zusätzlich fast 6,4 Milliarden Euro, um sich zu rekapitalisieren. Das habe der jüngste „Stresstest“ ergeben, teilt die griechische Zentralbank (Bank of Greece) mit. Der Internationale Währungsfonds (IWF) hält diese Prüfkriterien allerdings griechischen Medien zufolge für zu lasch. Deshalb gebe es nun eine Kontroverse zwischen Athen und dem IWF, der den Rekapitalisierungsbedarf der Banken auf bis zu neun Milliarden Euro schätze.

Tag 51, 14.15 Uhr:

Die Ratingagentur Moody’s hebt auch den Ausblick für die griechischen Banken an. Was wollt ihr? Die bekommen eh dauernd Geld!

Tag 51 (Mittwoch), 14.27 Uhr:

Angesichts der Krise in der Ukraine und der Abspaltungstendenzen der Halbinsel Krim führen US-Präsident Barack Obama und sein russischer Amtskollege Wladimir Putin ein einstündiges Direktgespräch. Obama fordert den Kreml-Chef dazu auf, russische Truppen von der Krim abzuziehen. Putin wiederum bekräftigt, dass die Führung der Ukraine unrechtmäßig sei. Auch wenn beide versichern, eine diplomatische Lösung des Konflikts sei möglich, liegen die Positionen weit auseinander.

Tag 51, 15.28 Uhr:

Angesichts der Krise im Wohnzimmer der Obama's und der Abspaltungstendenzen von Michelle Obama führen US-Präsident Barack Obama und seine Ehefrau ein dreistündiges Direktgespräch. Michelle Obama fordert den Chef des Weißen Hauses dazu auf, seine diversen herumliegenden Utensilien endlich aus dem Wohnzimmer abzuziehen. Barack Obama wiederum bekräftigt, dass das einseitige Ultimatum seiner Ehefrau unrechtmäßig sei. Auch wenn beide versichern, eine diplomatische Lösung des Konflikts sei möglich, liegen die Positionen ebenso weit auseinander, wie das Klumpert von Barack Obama im Wohnzimmer der Obama's.

RSS

© 2021   Erstellt von Gerhard.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen