Videos, Fotos, Scans

Bitte um Nachsicht: Hier kann aus dem Mix meiner ehrenamtlichen Tätigkeit als Mietervertreter und gleichzeitig sonstigen Interessen, Reisen etc. eine oft ziemlich wilde Mischung entstehen.

Im weiteren Verlauf sind aber alle Beiträge, Fotos und Clips nach Themengebieten sortiert. 

Videos

  • Videos hinzufügen
  • Alle anzeigen

Fotos & Scans

IMG-20210410-WA0001

Gerhard Kuchta hat ein Foto gepostet:

IMG-20210410-WA0001

IMG-20210410-WA0002

Gerhard Kuchta hat ein Foto gepostet:

IMG-20210410-WA0002

... und andere Todsünden

Seitenaufrufe: 94

Antworten auf diese Diskussion

Stau auf der Autobahn. Stehende Kolonne.

Plötzlich klopft jemand an das Seitenfenster.

Er lässt die Scheibe runter und fragt: "Was ist los?"

"Tschuldigung, aber es ist wichtig! Terroristen haben unseren Bundeskanzler entführt. Sie verlangen zehn Millionen Dollar Lösegeld, ansonsten werden sie ihn mit Benzin übergießen und verbrennen."

"Aha", erwidert der Autofahrer.

"Verstehen Sie," wiederholt der Passant, "wir gehen nun von Auto zu Auto um zu sammeln."

"Und wieviel geben die Leute so im Durchschnitt?"

"Na ja, ungefähr 5 Liter ...!"
Alfred Gusenbauer macht einen Besuch auf einem Bauernhof und lädt dazu auch die Presse ein.

Ein Fotograf knipst ihn im Schweinestall.

Danach sagt Gusenbauer zu dem Fotografen: "Dass Ihr mir aber nicht so dummes Zeug unter das Bild schreibt, wie Gusenbauer und die Schweine oder so!"

"Nein nein, geht schon klar."

Am nächsten Tag ist das Bild in der Zeitung und darunter zu lesen: "Gusenbauer (3.v.l.)"
Hu´s On First
(by James Sherman)

George = Dabbljuh ...
Condi = Condoleeza Rice

George: Hi Condi! Nice to see you. What´s happening?
Condi: Sir, I have the report here about the new leader of China.
George: Great. Lay it on me.
Condi: Hu is the new leader of China.
George: That´s what I want to know.
Condi: That´s what I´m telling you.
George: That´s what I´m asking you. Who is the new leader of China?
Condi: Yes.
George: I mean the fellow´s name.
Condi: Hu.
George: The guy in China.
Condi: Hu.
George: The new leader of China.
Condi: Hu.
George: The Chinaman!
Condi: Hu is leading China.
George: Now whaddya´asking me for?
Condi: I´m telling you Hu is leading China.
George: Well, I´m asking you. Who is leading China?
Condi: That´s the man´s name.
George: That´s who´s name?
Condi: Yes.
George: Will you or will you not tell me the name of the new leader of China?
Condi: Yes, Sir.
George: Yassir? Yassir Arafat is in China? I thought he was in the Middle East.
Condi: That´s correct.
George: Then who is in China?
Condi: Yes, Sir.
George: Yassir is in China?
Condi: No, Sir.
George: Then who is?
Condi: Yes, Sir.
George: Yassir?
Condi: No, Sir.
George: Look, Condi. I need to know the name of the new leader of China. Get me the Secretary General of the U.N. on the phone.
Condi: Kofi?
George: All right! With cream and sugar ....
Das Weiße Haus entdeckte diese Woche einen dritten weltpolitischen Krisenherd und blickt gebannt in die Steiermark.

Neulich im Oval Office, Weißes Haus:

Bush-Beraterin Condoleezza Rice: Mister President, Mister President, we have another politische Krise!

Bush: Damned! haben sie Florida jetzt doch noch korrekt ausgezählt?

Rice: No, it is a new Problem! Es geht um Graz.

Bush (betroffen): Grass . . . Well, yes, ... I smoked, but I did not inhale. (Gras, ja, gut, ich hab' geraucht, aber ich hab' nicht inhaliert.)

Rice: No, Graz!!! The Hauptstadt of Styria.

Bush: Syria. No Problem, wenn wir schon in der Gegend sind, dann können wir Syria gleich mitbombardieren.

Rice: Styria, das liegt in Europa.

Bush: Bombardieren wir auch. Die sind ohnehin gegen alles, die in Europa.

Rice: Das geht nicht!

Bush: Warum nicht?

Rice: Wir bauen Grand Cherokee Jeeps in Graz.

Bush: Cool, nur in Jeeps kann man den Cowboyhut aufbehalten und in Panzern. Na gut, dann bombardieren wir eben nicht. Was ist eigentlich das Problem in Grass?

Rice: Communists, Mister President. Plötzlich waren zehntausende Communists da.

Bush: Communists? Diese russischen Vietkong-Schlitzaugen? Die gibt es noch?

Rice: Nur noch in Graz und Pjöngjang. Wir vermuten, dass Graz die Kommunisten jahrelang versteckt hielt.

Mr. President: Sind die in Graz bewaffnet?

Rice: Nun ja, ... Arnold Schwarzenegger ist aus Graz und der ist in jedem Film bis an die Zähne bewaffnet.

Bush: Toll, diesen Beweis werden wir am 5. Februar dem UN-Sicherheitsrat vorlegen. Ein Glück, dass Arnie rechtzeitig vor den Kommunisten flüchten konnte. Gibt es Kernwaffen oder Öl in Grass?

Rice: Laut CIA beides.

Bush: Kernwaffen UND Öl! For heavans sake, ich muss Dad anrufen.

Rice: Unsere Waffeninspektoren haben sogar schon Herstellungsanleitungen für ein ominöses "Kern-Öl" gefunden.

Bush: Kern-Öl, das klingt jetzt wirklich gefährlich. Kern-Öl ...!

Rumsfeld: Es braucht vermutlich nur ein Fläschchen, einen Kanister, den man ins Land schleust, und wir sind dran.

Bush: Wenn diese Kommunisten das gesamte Nuklear-Öl nicht vernichten, werden wir zur Sicherheit unseres Volkes eine Koalition anführen, um Grass zu entwaffnen.

Rumsfeld: Das wäre kein großer Aufwand. Wir könnten Graz jeden Tag bei unseren illegalen Überflügen einfach so im Vorbeifliegen bombardieren.
Wolfgang Schüssel ist überfahren worden und kommt direkt in den Himmel.
Dort trifft er den Engel Gabriel. Der Engel spricht Wolfgang Schüssel an und sagt ihm: "Wir werden Dir die Wahl geben: einen Tag wirst Du in der Hölle sein und einen Tag im Paradies. Dann kannst Du Dir auswählen, wohin Du willst."

Gabriel bringt Wolfgang Schüssel in den Fahrstuhl und sie fahren bis zur Hölle. Wolfgang Schüssel geht rein und sieht alle seine Freunde, diese begrüßen ihn, spielen Golf, sitzen am Schwimmbad, im Restaurant, die Leute essen, trinken, hören Musik, spielen Karten und auch der Satan sitzt und lacht mit ihnen, abends Tanzerei, man amüsiert sich.

Am nächsten Tag kommt Gabriel und sie gehen wieder rauf ins Paradies. Dort sieht er die Leute wie sie auf weißen Wolken sitzen, sie hören Musik, alles ist ruhig und gemütlich.

Einen Tag später kommt Gabriel und fragt: "Hast Du Dich entschlossen?"
Wolfgang Schüssel sagt: "Ja. Obwohl es im Paradies angenehm ist, will ich in die Hölle, dort tut sich was."

Gabriel nimmt ihn wieder mit nach unten, klopft auf die Tür und in einer Sekunde ziehen zwei Hände Wolfgang Schüssel rein. Er sieht eine Wüste, sehr heiß, seine Freunde tragen zerrissene Kleidung und sammeln Mist. Der Satan kommt, gibt ihm eine Tüte und sagt ihm, er solle Mist sammeln.

"Was ist mit dem Golfplatz, mit dem Restaurant, mit der Musik passiert????" fragt Wolfgang Schüssel.

Darauf antwortet Satan: "Mensch Woifal, gestern war vor der Wahl - heute ist nach der Wahl."
Einstein stirbt und kommt an die Himmelspforte.

Petrus begrüßt ihn und fragt, ob er beweisen kann dass er wirklich Einstein ist.

Der überlegt kurz und bittet dann um eine Tafel und Kreide.

Petrus schnippst mit den Fingern, beides steht vor Einstein und der legt los. Er schreibt und schreibt und führt den Beweis seiner Relativitätstheorie.

Petrus ist beeindruckt, sagt Dankeschön und bittet Einstein, in den Himmel einzutreten.

Etwas später klopft Picasso ans Himmelstor.

Petrus meint:"Sei mir nicht böse, aber kannst du beweisen, dass du wirklich Picasso bist?"

Picasso überlegt kurz und sagt :"Wenn ich eben die Tafel benutzen dürfte?" In wenigen Strichen skizziert er ein umwerfendes Portrait.

Petrus ist begeistert und bittet ihn, einzutreten.

Wieder klopft es, Petrus öffnet und sieht George W. vor dem Tor. "Also, eben haben schon Einstein und Picasso bewiesen, wer sie sind und durften rein. Kannst du das auch?"

Da guckt George W. völlig erstaunt: "Wer sind Einstein und Picasso?"

"Ok, komm rein, George ....!"
Soeben berichtet CNN in einer Sondersendung von einem tragischen Zwischenfall in Washington heute morgen: Im weißen Haus brach gegen 7 Uhr morgens aus bisher ungeklärter Ursache ein Feuer aus, das für die Vernichtung von George W. Bushs Privat-Bibliothek sorgte.

Alle beiden Bücher wurden restlos zerstört.

George W. Bush zeigte sich entsetzt über diesen Verlust.
Er hatte das zweite Buch noch nicht fertig ausgemalt ...
Lieber Gott!

Nachdem du in diesem Jahr meinen Lieblingsmusiker, Michael Jackson,

meinen Lieblingsschauspieler, Patrick Swayze,

meine Lieblingsschauspielerin, Farrah Fawcett und

meinen Lieblingsschriftsteller, Mario Benedetti zu dir geholt hast,

teile ich dir mit, dass mein Lieblingspolitiker Werner Faymann ist.

Und wir haben bereits Mitte Dezember...
Nein, das ist KEINE Fotomontage! Selbst aufgenommen, heute um 9.09 Uhr, Ecke Hadikgasse - Hochsatzengasse (vor dem KIKA):


So entlarvend wahr kann Wahlwerbung sein, wenn man nicht wirklich darauf achtet, was sich schon vorher auf dem Pfeiler befindet, um den man das bunte, ja sogar oft zu bunte Wahlplakat-Prisma herumwickelt!

Schauen wir doch einmal ganz genau hin ...


Alles klar???
Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger.
Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen.
Und dann gibt's noch die Volksvertreter...
Frage an Angela Merkl : "Hat Ihnen schon mal jemand gesagt, daß sie aussehen wie Claudia Schiffer?"
Merkl (erfreut) : "Nein..."
"Das dachte ich mir..."
Was ist "ein Pröll"?
Ein Loch zwischen zwei Haushalten ...

RSS

© 2021   Erstellt von Gerhard.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen